Hybridfähre Farge

Die Leistung

Die Baumüller Anlagen-Systemtechnik übernahm in enger Zusammenarbeit mit der Werft SET das komplette Engineering des Antriebssystems, das eine Kombination aus Baumüller-Produkten und Fremdkomponenten, wie z.B. Batterien, ist. Neben den Antrieben und Schaltschränken lieferte Baumüller außerdem spezielle Software für das Energiemanagement an Bord.

Das Prinzip des innovativem Antriebssystems der Fähre ist, dass Dieselmotoren und Elektromotoren geschickt kombiniert maximale Effizienz bringen. Drei Dieselmotoren sind an Bord, wovon nur zwei regulär in Betrieb sind, einer gilt als Notaggregat. Insgesamt bringen die sogenannten Generator Power Units eine Gesamtleistung von über 1300 kVA. Die Dieselmotoren wirken nur noch als Generatoren und sind als solche nicht mehr den Leistungsspitzen ausgesetzt, wie es beim direkten Einsatz als Fahrantrieb der Fall wäre. Dadurch werden die Dieselmotoren stets im optimalen Wirkungsgrad betrieben und können von Anfang an kleiner ausfallen. Überschüssige Energie, die von den Generatoren produziert wird oder durch Rückspeisung wieder ins System kommt, wird in Batterien gespeichert, anstatt wie früher als Wärme verloren zu gehen. Alle Akkus sind in einem eigenen Batterieraum untergebracht und fassen insgesamt eine Kapazität von 80 kWh.


Hybridfähre Farge: Baumüller rüstet das Antriebssystem mit neuester Technik aus

Hybridfähre Farge: Inspirierende Zusammenarbeit zwischen FBS und Baumüller


Die Details

  • Innovatives, hybrides Antriebsystem
  • Hoher Wirkungsgrad: Mehr als 97 Prozent
  • Energierückgewinnung

Referenzen:

SET

Kontakt

Stefan Krahn
Global Sales Director